Was bringt mir das Intergalaktische Forschungsnetzwerk?


Es verbindet alle deine Forschungslabore aller Planeten untereinander, d.h. die Forschungszeit wird kürzer. Das Intergalaktische Forschungsnetzwerk (kurz: IGFN) muss als Gebäude auf Stufe 1 gebaut werden. Je mehr Planeten dies Gebäude haben, desto mehr Verbindungen gibt es zwischen diesen Netzwerken.

Hier als Beispiel:

2 Netzwerke 1 Verbindung
3 Netzwerke 3 Verbindungen
4 Netzwerke 6 Verbindungen
5 Netzwerke 10 Verbindungen
6 Netzwerke 15 Verbindungen
usw...

Im zweiten Schritt wird dann die Stufe der Forschungslabore angeschaut. Das niedrigste gibt dann die Verbesserung durch das IGFN an. Da dies Stufenweise geht, kann es sein, dass ein Ausbau von 14 auf 15 nichts bringt.

Die Stufen sind wie folgt:

kleiner 10 = 0,75 %
zwischen 11 und 20 = 1,35%
zwischen 21 und 30 = 1,85%
größer 30 = 2,6%

Hat man nun zb 15 Verbindungen, so wird 15 * der Prozentwert gerechnet und das ergibt dann die Zeitersparnis.

Weil es immer wieder Fragen hierzu gibt, noch ein Satz der hoffentlich vieles erklärt:

--
Der Grundwert wie lange eine Forschung dauert ist immer abhängig von der Stufe des kleinsten Forschungslabores. Das intergalaktische Forschungsnetzwerk bringt nur die Ersparnis dazu ein.
--

Wer also auf seinem Plani Stufe 15 Foschungslabor hat und dann ein Netzwerk mit weiteren Planis bildet bei den das niederigste Labor erst Stufe 11 ist, ist die Basis für alle Berechnungen die Stufe 11. Es kann also sein, dass man keine Ersparnis hat, sondern dass es länger dauert weil die Basis die Forschungszeit der Stufe 11 ist und nicht mehr 15, wie ohne das Netzwerk.

Aus diesem Grund sollte man ein Netzwerk immer nur dann bilden, wenn die Labore in etwa auf gleichem Level sind. (+-1) Tags: forschungslabor, igfn, intergalaktischeforschungsnetzwerk
2012-04-18 12:40 FAQ Admin {writeRevision}
Durchschnittliche Bewertung: 2.67 (3 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.